In dieser Performance erkunden die beiden Künstler Jana Zöll und Steven Solbrig die wirkenden Mechanismen und Zusammenhänge unseres Hilfesystems.

Das Duo wird künstlerisch-performativ herauszufinden, ob: mensch auch eine andere Geschichte von Hilfe erzählen kann?

Eine Geschichte über [kehr]-Arbeit aus der Perspektive von Menschen die in normativen Rollenzuschreibungen diejenigen sind, um welche „sich gekümmert werden muss“ – eine Geschichte gegenseitiger Unterstützung und Wertschätzung?

Für die Entwicklung der Performance haben die beiden Künstler ein Konzeptionstagebuch angelegt, auf dem sie ihre Rechercheergebnisse und offen gebliebene Fragen und Themen schreiben, sowie den Prozess der Stückkonzeption dokumentieren.

Hier geht’s zu weiteren Infos: (We don’t) [Kehr]

Gefördert durch:

Fonds-Darstellende-Kuenste-AKtion-Logo