Wir vernetzen Kunst und Wissenschaft

Wir bieten Universitäten und Hochschulen die Möglichkeit unsere Projekte wissenschaftlich zu begleitet. Dadurch werden innovative soziokulturelle Fragestellungen im inklusiven Bereich aufgegriffen, durch angewandte Forschung vertieft und anschließend transferiert.

Folgende Publikationen sind in den Projekten entstanden:

Eine Untersuchung der Wechselwirkung zwischen darstellender Kunst und Inklusion am Praxisbeispiel des Kulturprojektes ImPArt

Bachelorarbeit von Almuth Reul, entstanden im Rahmen des EU Creative Europe Projektes ImPArt.

Deutschen Sporthochschule Köln
BA Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie
Datum der Veröffentlichung: 10.07.2019

Interaktionsprozesse in einer heterogen zusammengesetzten Gruppe im Kontext von Kunst und Kultur

Master-Thesis von Judith Vitek und Anna Nutz, entstanden im Rahmen der Evaluation
des EU Creative Europe Projektes Un-Label.

Technische Hochschule Köln
University of Applied Sciences
Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften
MA Pädagogik und Management in der Sozialen Arbeit
Datum der Veröffentlichung: 22.03.2017

Kulturprojekte als Instanz für Menschen mit Behinderung zur sicheren kulturellen Teilhabe.

Bachelorarbeit von Lara Weiß, entstanden im Kontext des EU Creative Europe Projektes Un-Label.

Hochschule Zittau/Görlitz
Fakultät: Management- und Kulturwissenschaften
Datum der Veröffentlichung: 23.12.2016

Inklusion in der Kulturellen Bildung Interaktionsprozesse junger Künstler in einem inklusiven Setting.

Master-Thesis von Anna Christin Zuhr , entstanden im Kontext des Projektes Verflüchtigung.

Fachhochschule Köln
Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften
MA Pädagogik und Management in der Soziale Arbeit
Datum der Veröffentlichung: 27.02.2015