open excess – Jazz Ensemble

So spontan wie der Jazz höchstselbst fanden sich die 3 Musiker von open excess erstmalig für das RoboLab-Festival 2021 im Kölner Odonien zusammen und entdeckten dabei Ihre gemeinsame Faszination für Musik, die im Moment entsteht. Dabei ist die überbrodelnde und mit viel Witz gepaarte Spielfreude das Markenzeichen der Combo. Gespielt werden Stücke von Miles Davis, Wayne Shorter, Roy Hargrove und Eigenkompositionen. Für Ihre Konzerte laden sie auch immer wieder unterschiedliche Gastmusiker ein.

Open-Air Konzert im Dunkeln. Vorne links der Schlagzeuger, im Hintergrund rechts ein Gitarrenspieler. Zwischen ihnen sind Lichteffekte durch Spiegelungen zu erkennen.
Klavierspieler, Bassist und Schlagzeuger beim Musizieren.
Open-Air Konzert. Blick vom Hintergrund der Bühne auf einen Bass-Gitarissten, einen Pianisten am E-Piano sitzend und einen Saxophonisten. Dahinter Publikum und der vordere Teil einer Skulptur aus einem Schiffsrumpf.
Slider_20210821Robolab322_1600x900
Slider_20210821Robolab349_1600x900
©Un-Label kubia_ALL IN 22_Fotograf Thilo Schmülgen_web (22)
Slider_20210821Robolab159_1600x900
Pressebild_The new standard_Robolabfestival_(c)MichaelBause
previous arrow
next arrow

„Ich betrete die Brücke in dem Moment, in dem ich sie entwerfe.“

Stefano Bollani

Über die Musiker
Der Pianist und Komponist Lucca Keller ist ein bunter Hund der NRW-Jazzszene. Man kennt ihn. Er ist ein stilvoller Grenzgänger, der sich gerne aus harmonischen Vorgaben löst, was er auch auf seiner aktuellen Solo CD “mood of regrowing” beweist. Die Liste seiner Kollaborationen ist endlos.
Der Bassist Torben Schug studierte in Enschede, Amsterdam und Köln Jazz und Popularmusik. Sein Hauptaugenmerk ist es den Menschen einen Zugang zur Musik zu verschaffen. So engagierte er sich als Bassist des Ricciotti Ensemble in Amsterdam dafür Musik an Orte zu bringen, an denen sonst kein direkter Zugang zur Musik offen liegt, z.B in Krankenhäusern, Gefängnissen, Asylzentren, Kindergärten und öffentlichen Plätzen. Mit dem Orchester tourte er durch die Niederlande, die Türkei und Russland.
Till Menzer ist ein umtriebiger Schlagzeuger der Kölner Szene. Menzer studierte an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar und an der ITÜ-Istanbul Jazz und traditionelle Orientalische-Perkussion. Seine Bandprojekte, das Horst Hansen Trio, FL!M, Naheli und Isaac Vacuum führen ihn seit mehreren Jahren durch ganz Europa.

Termine

Zukünftige Termine

Fr, 19. August 2022
17.00 Uhr – 22:00 Uhr  // RoboLAB Festival 
Ort: Odonien – Freistaat für Kunst und Kultur, Hornstr. 85, 50823 Köln

So, 21. August 2022
17.00 Uhr – 22:00 Uhr  // RoboLAB Festival 
Ort: Odonien – Freistaat für Kunst und Kultur, Hornstr. 85, 50823 Köln

Fr, 26. August 2022
17.00 Uhr – 18:00 Uhr  // Sommerfest des Kulturentwicklungsplan Stadt Köln
Ort: Mauenheimerstr. 92, 50733 Köln

Di, 18. Oktober 2022
21.00 Uhr – 22:00 Uhr  // Ashoka Fest 2022
Ort: silent green, Gerichtstraße 35, 13347 Berlin

Mi, 14. Dezember 2022
20.00 Uhr – 22:00 Uhr  // King Georg Jazz Club
Ort: Sudermanstr. 2, 50670 Köln

 

Vergangene Termine

Fr, 24. Juni 2022
21.00 Uhr // Asphalt Festival  /ALL IN 
Ort: Hof Der Alten Farbwerke, Ronsdorfer Str. 74, 40233 Düsseldorf

So, 12. Juni 2022
20.00 Uhr // Petershof Köln
Ort: Lövenicher Weg 9-11, 50933 Köln

Sa, 30. April 2022
21.00 Uhr // Schlachtgarten Krefeld
Ort: Dießemer Str. 9, 47799 Krefeld

Sa, 21. August 2021
21.00 Uhr // RoboLAB Festival
Ort: Odonien – Freistaat für Kunst und Kultur, Hornstr. 85, 50823 Köln

Access

Das musikalische Programm von open excess kann durch die ALL YOUR BASE reaktiv visualisiert werden, ein taktiles Tool des Künstlerduos Cylvester für audiovisuelle Medienkunst, das neue, interaktive Zugänge zu Musik und Kunst schafft.

Downloads & Informationen