Connect Beyond Access

Mit dem Projekt Connect Beyond Access setzt sich Un-Label für barrierefreie, partizipative Beteiligungsmöglichkeiten an Kulturveranstaltungen ein. Gefragt sind dabei nicht Sonderlösungen für Gäste und Kulturschaffende mit Behinderungen, sondern Zugangsmöglichkeiten, von denen alle profitieren. Unser Ziel: eine gleichberechtigte Teilhabe auf Augenhöhe.

Projekt Logo Connect Beyond Access

Exklusive Kulturangebote haben ein Legitimations-Problem, denn sie holen wichtige Gruppen der Gesellschaft nicht ab.

Projektlaufzeit: März bis September 2021

Menschen mit Behinderungen können Kulturangebote nur nutzen, wenn sie baulich und inhaltlich zugänglich sind. Zugangshürden müssen aktiv beseitigt und geeignete Rahmenbedingungen für kulturelle Teilhabe geschaffen werden, damit Menschen mit Behinderungen selbstverständlich zur neuen Publikumsgruppe werden. Diesen Audience Development Prozess möchte Un-Label mit Connect Beyond Access in drei Modulen anstoßen.

  • Connect Beyond Access #Digital
    Unsere Social Media Kanäle werden zu digitalen Informationsplattformen ausgebaut, um analoge und digitale Kulturangebote von nationalen und internationalen Akteur:innen der Szene zu verbreiten.
  • Connect Beyond Access #Hybrid
    Wir erarbeiten hybride Formate, um digitale Hilfsmittel langfristig noch besser für unsere barrierefreien Workshop-Angebote, Symposien oder Fortbildungsaktivitäten zu nutzen. So kann jede:r daran teilhaben, auch wenn er oder sie nicht vor Ort ist.
  • Connect Beyond Access #Partizipation
    In Workshops mit Kulturschaffenden mit Behinderung erarbeiten wir neue kreative Ansätze, um künstlerische Produkte und kulturelle Veranstaltungen für alle Menschen gleichberechtigt erlebbar zu machen. Dabei sehen wir Barrierefreiheit als Impuls für Innovation im künstlerischen Prozess

 

Förderer

Logo Neu Start Kultur