Beim internationalen Kulturprojekt Un-Label befassen sich rund 100 Künstler mit und ohne Behinderung aus ganz Europa mit neuen inklusiven und innovativen Möglichkeiten der darstellenden Künste.

     

    UN-LABEL NEWSLETTER

    Language*

    Un-Label Symposium in der Türkei

    EIN TAG DER INTERNATIONALEN REFLEXION ÜBER INKLUSION IN KUNST UND KULTUR IN DER TÜRKEI

    Auch die Türkei hat die UN-Behindertenrechtskonvention ratifiziert, wodurch die uneingeschränkte Teilhabe von Menschen mit Behinderung garantiert sein sollte. In der Realität aber gibt es kaum inklusive Zugänge und Angebote. So sind Menschen mit Behinderung im öffentlichen gesellschaftlichen Leben oftmals sehr selten sichtbar und es gibt nur wenige Möglichkeiten der Partizipation – ganz besonders im Bereich von Kunst und Kultur.
    Wo steht Inklusion in der Türkei gegenwärtig und in wie weit können trotz der schwierigen politischen Situation Teilhabechancen in Kunst und Kultur geschaffen werden, die zu gesellschaftlichen Veränderungen beitragen?
    Das Un-Label Symposium wird sich diesen Bedingungen und Fragestellungen durch Fachvorträge annähern und in Foren zur Diskussion stellen.

    Geladen sind Akteure der Kunst- und Kulturlandschaft, Organisationen von und für Menschen mit Behinderung sowie Akademiker und Interessierte.

    Das Symposium findet am 14. Mai 2017 von 11:00 bis 14:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Social Incubation Center in Istanbul statt.

    Die Veranstaltung ist für Rollstuhlfahrer zugänglich und wird durch Dolmetscher Türkisch/Englisch unterstützt. 

     



    Loading